„Ich kann was!“-Cup 2010-2015

Fußball ganz im Zeichen des Fairplay: Sechs Jahre lang war der „Ich kann was!“-Cup in Berlin ein fester Termin im Jahreskalender zahlreicher „Ich kann was!“-Einrichtungen. Jedes Jahr Ende Juni reisten rund 300 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland mit ihren Betreuern für ein Wochenende zu dem von der Initiative organisierten Fußball-Turnier in die Hauptstadt und spielten dort unter dem Motto „Fairplay auf und neben dem Platz“ um die begehrten „Ich kann was!“-Pokale.

Wichtiges Element des „Ich kann was!“-Cups war das Fairplay-Regelwerk, das anlässlich des Cups gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln und der RheinFlanke entwickelt wurde. Mihilfe des Regelwerks und eigens dafür qualifiziertern jugendlichen Fairplay Scouts konnte faires Verhalten von Spielern, Betreuern und Anhängern einer Mannschaft unmittelbar in die Punktewertung einfließen. Das Ergebnis war beeindruckend: ein durch und durch faires, integratives und fröhliches Fußballfest – auf und neben dem Platz! Neben Fußball und Fairplay stand der „Ich kann was!“-Cup auch ganz im Zeichen der Vernetzung: Auf der traditionellen Players-Party am Samstagabend konnten sich die Kinder und Jugendliche und begleitende Pädagogen austauschen und wertvolle Kontakte knüpfen. 

zurück

Jetzt spenden und unterstützen...

Sie können mit dazu beitragen, dass noch mehr Kompetenz fördernde Projekte für Kinder und Jugendliche realisiert werden, indem Sie die Initiative durch eine Spende unterstützen

... via Überweisung

Deutsche Telekom Stiftung

IBAN: DE46 3708 0040 0205 1515 00
BIC: DRESDEFF370
Verwendungszweck: Ich kann was!-Initiative

Bei Angabe Ihrer Adresse im Verwendungszweck erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Bitte beachten Sie, dass bei Spenden bis 200 EURO der Kontoauszug als Nachweis gegenüber dem Finanzamt ausreicht.