„Ich kann was!“-Fairplay-Tour

Bei der „Ich kann was!“-Fairplay-Tour machte ein sportpädagogisch geschultes Team der Initiative Station in deutschen Städten und vermittelte Kindern und Jugendlichen wertvolle Kompetenzen für einen fairen Umgang miteinander. Im Fairplay-Parcours durchliefen die Kinder in gemischten Gruppen acht Stationen, an denen sie sich spielerisch mit den Prinzipien des Fairplay-Gedankens auseinandersetzen konnten. Vom Gefühlswürfel über Bamboleo und Torwandschießen bis hin zum Power of Tower – nur gemeinsam ließen sich die Stationen meistern und förderten den Gemeinschaftssinn und ein achtsames Miteinander!

Im Rahmen der Tour wurden zudem ältere Jugendliche nach dem Fairplay-Regelwerk, das die Initiative gemeinsam mit Rheinflanke und der Deutschen Sporthochschule Köln für den „Ich kann was!“-Cup entwickelt hatte, zu zertifizierten Fairplay-Scouts ausgebildet. Mit Hilfe des Regelwerks fließt faires Verhalten einer Mannschaft unmittelbar in die Punktwertung eines Turniers ein. Ziel des Regelwerks ist es, den Gedanken des Fairplays zu einem festen Bestandteil des Spielergebnisses zu machen und zu einem höheren Stellenwert zu verhelfen.
 

zurück

Jetzt spenden und unterstützen...

Sie können mit dazu beitragen, dass noch mehr Kompetenz fördernde Projekte für Kinder und Jugendliche realisiert werden, indem Sie die Initiative durch eine Spende unterstützen

... via Überweisung

Deutsche Telekom Stiftung

IBAN: DE46 3708 0040 0205 1515 00
BIC: DRESDEFF370
Verwendungszweck: Ich kann was!-Initiative

Bei Angabe Ihrer Adresse im Verwendungszweck erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Bitte beachten Sie, dass bei Spenden bis 200 EURO der Kontoauszug als Nachweis gegenüber dem Finanzamt ausreicht.